schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

The Walking Dead: Starved For Help (Episode 2)




The Walking Dead: Starved For Help (Episode 2)
Autor: Halwadar
Betreff: The Walking Dead: Starved For Help (Episode 2) - Gepostet: 12.01.2014 - 20:32 Uhr  -  
The Walking Dead: Starved For Help (Episode 2)




Vorwort:

Nun ist sie also endlich erschienen, die zweite Episode von The Walking Dead. Sie führt nahtlos die Geschichte des ersten Teils fort, je nachdem welche Entscheidungen in der ersten Episode getroffen wurden.



Zur Story: „ACHTUNG SPOILER“

Die zweite Episode „Starved For Help“ beginnt mit einer Rückblende der Geschehnisse aus der ersten Episode. Seit dem sind 3 Monate vergangen und das Essen wird knapp, dadurch entwickelt sich ein gewisser Lagerkoller. Alle aus der kleinen Gruppe Überlebender gehen sich langsam gegenseitig auf die Nerven und es wird um das letzte Essen gestritten. Da tauchen plötzlich zwei Fremde auf, welche auf der Suche nach Benzin sind und vorgeben von einem sicheren Ort zu kommen. Dieser sichere Ort ist eine mit einem Elektrozaun umgebene Farm ganz in der Nähe. Also wird ein Deal gemacht, Benzin im Tausch für Essen. Die Gruppe beschließt die Farm aufzusuchen. Es scheint das Paradise zu sein, Essen im Überfluss, allerdings trügt der Schein und die Überlebenden finden bald heraus, dass hier etwas nicht stimmt……………



Fazit:

Genauso hat man die Episode 2 erwartet. Es müssen wieder viele Entscheidungen getroffen werden, wie z.B. Es sind 10 Personen, aber es gibt nur noch 4 Essen. Wem gibt man nun eine Ration Essen? Sechs gehen auf alle Fälle leer aus, welche darauf hin natürlich nicht so begeistert sind. So wird die Geschichte, welche immer mal wieder durch Actioneinlagen unterbrochen wird, spannend weiter erzählt.



Wie ich schon im ersten Review geschrieben habe, ist The Walking Dead eigentlich kein Spiel oder gar Adventure, sondern eher ein interaktiver Horrorthriller, welcher durch seine super Story punktet. Einige krasse Szenen kommen auch wieder vor, nun gut, die gehören zu diesem Spiel einfach dazu, wirken aber auch durch die Comicgrafik überzogen.



Ich warte auf alle Fälle schon auf die Episode 3, weil diese Geschichte einfach nur fesselt und sehr gut erzählt wird. Für mich ist es bereits jetzt ein Anwärter auf das Spiel des Jahres 2012, was auch die guten Verkaufszahlen belegen. Allerdings muss zuletzt auch noch sagen: “Der Eine mag es, der Andere kann damit so gar nichts anfangen“

© Lewanni-Torsten
Löschen editieren down up





Knowledge Base by Alpha-Labs.de

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.06.2019 - 07:21