schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

The Walking Dead: Around Every Corner (Episode 4)




The Walking Dead: Around Every Corner (Episode 4)
Autor: Halwadar
Betreff: The Walking Dead: Around Every Corner (Episode 4) - Gepostet: 12.01.2014 - 20:33 Uhr  -  
The Walking Dead: Around Every Corner (Episode 4)

Review




Vorwort:

Nun ist also die vierte Episode von The Walking Dead erschienen. Standen in der letzten Episode klar die Handlungen mit ihren Emotionen im Vordergrund, so geht es im vierten Teil wieder ein wenig heftiger zur Sache. Der Actionteil wurde wieder erhöht, er wird aber auch immer wieder durch ruhigere Momente unterbrochen. Diverse Entscheidungen müssen natürlich auch wieder getroffen werden und die Geschichte nimmt wieder, durch ihre Wendungen, einen überraschenden Verlauf. Die vierte Episode beginnt rasant und endet natürlich wieder mit einem „Cliffhanger“, um das Warten auf die finale Episode fünf noch spannender zu gestalten.



Zur Story: “Achtung Spoiler”

Die Überlebenden sind endlich in der Stadt Savannah angekommen. Alles scheint zunächst friedlich, bis sich plötzlich ein Unbekannter auf dem Funkgerät von Clementine meldet um die Gruppe zu warnen. Kurz darauf ertönt Kirchengeläut und Zombies tauchen von allen Seiten auf, als würden sie von dem Geläute förmlich angezogen. Der Gruppe bleibt nur die Möglichkeit zu fliehen, um der anströmenden Zombiewelle zu entkommen. Sie schlagen sich zu einem verbarrikadierten Haus durch. Nachdem das Haus komplett durchsucht worden und für sicher befunden wurde, machen Kenny und Lee auf dem Dachboden eine erschreckende Entdeckung………..



Fazit:

In der vierten Episode wird der Spannungsbogen der Geschichte weiter ausgebaut. Es gibt wieder sehr überraschende Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hätte. Die Episode dauert wieder ca. 3 Stunden und ist wesentlich actionreicher als die vorherigen Teile. Die Zombiebedrohung ist allgegenwärtig und dadurch haben auch die „ekeligen“ Szenen, ich nenne sie einfach mal so, ein wenig zugenommen. Durch den Comiclook wirken diese aber oft überzogen und nicht so extrem, wie in manch anderem Spiel. Mir hat das Spielen und dem Folgen der Geschichte wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich bin gespannt in welchem Finale die Episode fünf endet und kann es wieder einmal kaum erwarten, bis sie erscheint.





© Lewanni-Torsten
Löschen editieren down up





Knowledge Base by Alpha-Labs.de

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.06.2019 - 07:42